Preßwitz

Preßwitz

Die Geschichte des Dorfes Preßwitz, dessen Bewohner ihre Heimat 1938 verlassen mussten, weil hier die Hohenwarte-Talsperre gebaut wurde, ist sehr gut recherchiert und zusammengefasst in diesem seltenen Buch:
“Im Stausee von Hohenwarte verschwunden. Die Geschichte von Preßwitz und Saalthal” von Friedrich Lundgreen, Pößneck 1938.

Eine Zeittafel zur Geschichte von Preßwitz ist HIER zu finden. Wer Hinweise zur Ergänzung hat, kann sich gern am mich wenden.

Preßwitz vor dem Bau der Saaletalsperre Hohenwarthe
Ansichtskarte, 1938 gelaufen
Hohenwarte-Stausee mit Sperrmauer, April 2020

Einige Übersichten, die für Familienforscher interessant sein könnten, sind hier zusammengetragen:


Die Familie meiner Oma Loni Pfletscher, geborene Langhammer, war hier etwa 250 Jahre ansässig, bis der Ort evakuiert wurde. Christoph Langhammer, der um 1690 Barbara Melle geheiratet hatte, stammte aus Weitisberga.

Preßwitzer Familiennamen in meiner Ahnenliste

  • Langhammer
  • Mäusegeier
  • Mayer
  • Melle
  • Pitzing
  • Ponsold
  • Seiffarth
  • Taut
  • Treuner